Familienstiftung

Im Gegensatz zur gemeinnützigen Stiftung legt der Stifter bei der Familienstiftung privatnützige Zwecke fest. Der Stifter selbst bzw. seine Familie werden dann von der Stiftung gefördert.

Die steuerlichen Bedingungen sind für die Familienstiftung gänzlich anders:

  • Bei der Stiftungsdotierung mit Kapital wird Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer fällig
  • Alle 30 Jahre unterliegt die Stiftung der Erbersatzsteuer
  • Die Stiftung selbst ist mit ihren Erträgen körperschaftssteuerpflichtig
  • Auch die Ausschüttung an Destinatäre unterliegt der Besteuerung.
background